Rating:

Fees: 0.39%

Min. Account Size: 1000

Invest Now  
Invest Now

Ginmon Überprüfung

80
4/5
Fees: 0.39% 1000 Min. Account Size Invest Now

Vor- und Nachteile

Vorteile
Nachteile
Einfache Anmeldung
Nur in Deutschland verfügbar
Niedrige Pauschalgebühren
Vorteile
Einfache Anmeldung
Niedrige Pauschalgebühren
Nachteile
Nur in Deutschland verfügbar

Screenshots

Details
Webseite URL
Gegründet
2014
Firmensitz
Frankfurt, Germany
Telefon
069 - 15322 7340
Support-Optionen
Live Chat, Telephone
Min. Einzahlung
1000
Mindestkontogröße
1000
Reguliert durch
BaFIN
Umfassende Bewertung

Ginmon Testbericht

Ginmon bietet seinen Kunden smarte Exchange Traded Fund (ETF) Portfolios. Dank modernster Technologie und mathematischen Algorithmen werden Kundengelder automatisch investiert, gemanagt, diversifiziert und steuerlich optimiert. So wächst die Chance, dass Kunden solide Gewinne erwirtschaften.

Die Parameter für das Risikomanagement bestimmt ein eigens entwickelter Algorithmus, der je nach Marktsituation das Risikoprofil des Portfolios laufend anpasst, um so maximale Rendite bei möglichst geringem Risiko zu erzielen. Anders als Nutmeg verfolgt Ginmon einen aktiven Managementansatz.

Nachfolgend finden an Robo Advisor interessierte deutsche Investoren eine Zusammenfassung für Ginmon:

  • Verwaltetes Vermögen: Nicht verfügbar; ist noch zu neu, um Daten zu erhalten.  
  • Mindestanlage: Ginmon ermöglicht Investoren die Kontoeröffnung ab einer Mindestanlage von 1.000 € mit einem Sparplan ab 50 € pro Monat. Die Mindestanlage ohne Sparplan beträgt 5.000 €. 
  • Informationen zu Portfolio und Asset Allocation: Ginmon verfolgt passive und teilweise aktive Anlagestrategien und investiert in Exchange Traded Funds der Schweizer UBS Bank, Dimensional Advisors und iShares. 
  • Gebühren: Gebühren bei Ginmon sind eine Kombination aus einer jährlichen Grundgebühr plus einer Erfolgsbeteiligung. Die jährlichen Gebühren belaufen sich auf 0,39% des verwalteten Fondsvermögens und die Erfolgsbeteiligung beträgt 1/10 des Gewinnes bei neuen Höchstständen auf dem Konto.  
  • Kontotypen: Ginmon bietet private Anlagekonten für Bundesbürger an. 

Portfolioverwaltung

Ginmon - Mindestanlagebetrag

Der Mindestanlagebetrag bei Ginmon hängt davon ab, ob der Kunde bei Kontoeröffnung einen monatlichen Sparplan abschließt oder eben nicht.

Mit einem automatisierten Sparplan beläuft sich die Mindestanlage auf nur 1.000 €. Für den monatlichen Sparplan beträgt der Mindestbetrag 50 € pro Monat. Auffällig sind hier vor allem die sehr niedrigen Eintrittsbarrieren, die den Service für viele Investoren zugänglicher macht. 

Ein monatlich automatischer Sparplan ist aber kein Muss. Sollten Kunden keinen Sparplan abschließen, beläuft sich die Mindestanlage auf 5.000 €. 

Ginmon - Informationen zu Portfolio und Asset Allocation 

Ginmons Anlagestrategie basiert auf nobelpreis-gekrönter Forschung zur modernen und effizienten Portfoliotheorie von Prof. Eugene Fama. Die Portfolios werden unter Berücksichtigung dieser wissenschaftlichen Erkenntnisse erstellt:

Optimale Diversifikation: Ginmons Portfolios investieren global diversifiziert in tausende Unternehmen, mehrere Industrien, eine Vielzahl von Ländern und verschiedene Anlageklassen wie Aktien, Anleihen und Immobilien.

Antizyklisches Faktor-Investing: Ginmon investiert nach Vorgaben des Faktor-Investings, um das Geld entsprechend der größten Chance auf Rendite zu verteilen. Hierfür investiert Ginmon auch in Anlageklassen wie Small Caps und Value-Aktien.

Zugeschnittenes Risikoprofil: Die Portfolios werden je nach Risikoprofil des Anlegers und dem Zeithorizont angepasst, um so möglichst hohe Renditen bei möglichst geringem Risiko zu erzielen.

Dank dieser drei Konzepte erhalten Investoren optimierte Portfolios mit dem größten Potenzial auf solide Renditen, so dass Kunden ihre Anlageziele erreichen.

Ginmom - Gebühren und zusätzliche Preise

Insgesamt berechnet Ginmon seinen Kunden zwei Gebühren:

So erhebt Ginmon eine jährliche Gebühr bezogen auf das verwaltete Fondsvermögen. Die Gebühr hierfür beträgt 0,39% pro Jahr auf das verwaltete Fondsvermögen. Hat ein Kunde bei Ginmon beispielsweise 100.000 angelegt, beträgt die Gebühr 390 €.

Ginmon macht einzigartig, dass das Unternehmen eine prozentuale Erfolgsbeteiligung auf die auf dem Kundenkonto erzeugten Gewinne erhebt. So erhält Ginmon eine Gebühr, falls der Kunde Geld macht. Der Obolus fällt hingegen weg, wenn das Konto keinen Gewinn ausweist. Ginomon ist sehr motiviert, Portfolios zu erstellen, die beste Chancen auf positive Renditen besitzen.

Der Mechanismus der Gewinnbeteiligung funktioniert wie folgt: Ginmon berechnet die Erfolgsbeteiligung auf Grundlage der High Water Mark. Bei einer High Water Mark darf Ginmon erst dann wieder eine quartalsweise Erfolgsbeteiligung nehmen, wenn der alte Höchststand des Portfolios, also der alte gültige Hochwasserstand, erreicht ist. Die Gebühr wird zudem erst nach Abzug der anderen jährlichen Kosten auf den Betrag berechnet.

Ginmon Anlageklasse

Ginmon - Kontotypen

Ginmon bietet private Anlagekonten für Anleger mit Wohnsitz in Deutschland an.

Wie kann ich mit der Geldanlage bei Ginmon beginnen?

Der Anmeldeprozess bei Ginmon ähnelt dem anderer Robo Advisors. Durch ein Multiple-Choice Interview mit detaillieren Fragen bestimmt Ginmon den Anlagetyp, das Risikoprofil, die Anlageziele und den Anlagehorizont.

Im nächsten Schritt erstellt Ginmon einen detailreichen Anlageplan. Die Plattform errechnet danach automatisiert die ideale Allocation der Geldanlage. Mit diesen Informationen sind die wichtigsten Punkte geklärt und Ginmon setzt die Anlagestrategie automatisiert mit dem bei der depotführenden Bank hinterlegtem Geld um und optimiert das Portfolio ständig.

Vor allem für deutsche Investoren ist dieser kosteneffiziente Investmentdienst interessant. Denn Ginmon basiert auf professioneller Vermögensberatung und ist somit ein solider Anwärter für Ihre Geldanlage.